ARCHITEKTUR UND BAUWESEN

Anwendungsbereiche

ARCHITEKTUR UND BAUWESEN

Für den Bereich Architektur und Bauwesen produziert Siderval Sonderprofile für Stahl- und Glasfassaden, Geländer und andere Strukturelemente.

Insbesondere für Fassaden stellt Siderval Pfosten mit rechteckigem Querschnitt, T-Profile und eine breite Palette an freien Formen her.

Die vom Kunden entworfenen Sektionen sind der ultimative Ausdruck eines individuellen Designs. Diese Fassadenprofile sind ideal für große Verglasungen mit weit auseinanderliegenden Pfosten und werden hauptsächlich in den Gebäudeteilen eingesetzt, die eine doppelte Höhe erfordern, wie z.B. das Podium. Sie werden nach Maß in Stahl oder Edelstahl gefertigt. Die Profile werden in enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren entworfen, die die Abmessungen und das Material festlegen können, um alle strukturellen Anforderungen zu erfüllen.

Siderval bietet innovative Lösungen für ehrgeizige Projekte.

STAHLSORTEN

Karbonstahl, Edelstahl, Duplexstähle und Titan sind die im Bau meistverwendeten Materialien.

DIE VORTEILE DER SIDERVAL

FÜR DAS BAUWESEN

  • Mechanische Festigkeit
  • Feuerbeständigkeit
  • Langlebigkeit
  • Nachhaltigkeit
  • Ästhetische Qualität
  • Oberflächenausführung nach Wunsch

SCHLÜSSELASPEKTE

Profile nach Mass

Komplexe und ohne Schweißungen gefertigte Querschnitte

Volle und hohle Querschnitte

Hohe Konstruktionsflexibilität

Niedrige Ausrüstungskosten

Produktion kleiner und großer Mengen

Musterproduktion

MÖGLICHE ERGEBNISSE

Differenzierte Stärken innerhalb desselben Querschnitts

Integrierte Dichtungssitze

Hohlprofile für leichtere Strukturen

Hohlprofile für integrierte Fassaden (Heizelemente)

Oberflächenausführungen nach Wunsch

Fallstudien

ORCHARD ROAD 268

Ort: Singapur
Jahr: 2015
Architekt: Raymond Woo & Associates Architects
Projekt der Fassade: HDA TEAM – HDA
Profilmaterial: AISI 316L

Die Orchard Road sind die ˶Champs Elysées” von Singapur, ein Ort, an dem Architektur und das wirtschaftliche Leben des Landes pulsieren. Hier haben die extrudierten Profile von Siderval eine besonders interessante Anwendung gefunden. Das an den Pyramiden des Louvre inspirierte Projekt 268 Orchard Road setzt sich von den anderen Gebäuden der Stadt ab und ist das Schmuckstück der Orchard Road. Drei geneigte Glasbauten sind stufenweise zurückversetzt aufeinandergestapelt. Die oberen Ebenen bieten Restaurants und Geschäften Raum, während sich im Erdgeschoss ein großzügiges, zentrales Foyer zur Straße öffnet und die Besucher empfängt. Die Glasscheiben sind nach einem variablen Schema mit Siebdruck geziert; die Abdeckpaneele des Dachs bieten zusätzlichen Sonnenschutz und dienen zugleich als Plattformen für die Instandhaltung. Das Ziel, extreme Transparenz und Helligkeit über die gesamte Gebäudehöhe zu gewährleisten und die verfügbaren Flächen maximal zu nutzen, wurde perfekt erreicht. Die tragende Struktur besteht aus einem dünnen Gitter aus extrudierten Profilen aus Edelstahl AISI 316 LN, die Siderval in Stäben von 3,2 bis 5 m Länge geliefert hat. Sie wurden anschließend bearbeitet, satiniert und verbaut. Das System aus Masten und Querstreben wurde durch ein Netz aus vorgespannten 3D-Kabeln verstärkt. Die Dachelemente haben eine lichte Weite von 20 m und besitzen dank der Kabelsysteme hohe Steifigkeit, die Stabilität gegen Windlast garantiert. Dank dieser Konstruktionsweise konnte ganz auf Säulen verzichtet werden, so dass die Fläche intern völlig frei und das Innenlayout hochflexibel gestaltbar ist. Da Brandschutzsystem und Rauchmelder vorhanden sind, mussten die Extrusionsprofile nicht gegen Feuer geschützt werden, so dass die ganze natürliche Schönheit des Edelstahls zur Geltung kommt.

REICHSTAGKUPPEL

Ort: Berlin, Deutschland
Jahr: 1992
Architekt: Norman Foster
Profilmaterial: S355

Die Kuppel des Reichstags ist schnell zu einem Wahrzeichen des neuen Berlins geworden: In ihrem Inneren führen zwei spiralförmige Rampen zur Aussichtsplattform über dem Plenarsaal und erheben die Besucher symbolisch über die Köpfe der politischen Vertreter.

Die Kuppel ist 23,5 m hoch und hat einen Durchmesser von 40 m; sie wiegt 1200 Tonnen, davon 700 Tonnen für die Stahlstruktur. Sie ist mit zwei Schichten aus Glasscheiben verkleidet, zwischen denen eine Zinnschicht eingefügt ist. Die spiralförmige Rampe hat eine lichte Breite von 1,6 m; sie dient auch als Versteifungsring für die Kuppel.

Alle Elemente der Kuppel einschließlich der Rampe, der enorme Konus und die Plattform werden durch die Außenstruktur getragen. Siderval hat die Profile für das externe Metallgeflecht geliefert. Es handelt sich um zwei Extrusionsprofile aus Karbonstahl in U-Form, die anschließendzu einem röhrenförmigen Querschnitt verschweißt wurden. Transparenz ist das Leitmotiv des Umbauprojekts.

UNIQA TOWER

Ort: Wien, Österreich
Jahr: 2005
Architekt: Neumann

Das von Siderval gelieferte Profil ist in der Turmfassade verbaut.
Es handelt sich um ein T-Profil mit ovaler Nut, die das Profil leichter macht.

FREEDOM TOWER

Ort: New York, USA
Jahr: 2006-2012
Architekt: David Childs Skidmore, SOM
Profilmaterial: 316L

Das One World Trade Center ist eine kühne Ikone, die die von den Twin Towers hinterlassene Lücke in der Skyline erleuchtet. Das Gebäude will die Zukunft und die Hoffnung repräsentieren, gewissermaßen als Kontrapunkt zum daneben liegenden World Trade Center Memorial. Die beiden Edelstahlprofile wurden für das verstellbare Trägersystem zur Öffnung und Schließung der am Podium des Gebäudes befindlichen Sonnenabschirmelemente verwendet. Nach der Extrusion wurden die Stangen gezogen, um die Oberflächen zu verbessern und die Passungstoleranzen der beiden Profile zu optimieren.

HANGAR 8, SALZBURG

Ort: Salzburg, Österreich
Jahr: 2003
Architekt: V. Burgstaller

Die verwendeten Extrusionsprofile bilden das Tragwerk der gesamten Struktur.

Jedes Element besteht aus zwei bis zur Erzielung der gewünschten Abmessungen miteinander verschweißten Extrusionsprofilen. Innerhalb der hohlen Querschnitte befinden sich die Anlagen für die Stromversorgung, Heizung und Kühlung.

Hangar 8 ist eine gelungene Verbindung aus Ästhetik und Funktionalität. Er bietet einen überdachten Raum und ist zugleich mit natürlichem Tageslicht überflutet.

Der als Depot dienende Hangar 8 hat dank des Einsatzes von Extrusionsteilen eine lineare und schlichte Struktur und bildet damit einen starken Kontrast zum gegenüberliegenden Hangar 7, der als Showroom und Kongresszentrum dient. Letzterer besitzt eine eklektische Struktur aus riesigen Rohrelementen, die durch einen komplexe Unterstruktur getragen werden

NATIONALBIBLIOTHEK FRANKREICH

Ort: Paris
Jahr: 1994
Architekt: Dominique Perrault
Profilmaterial: AISI 316 LN

Die Bibliothek war das ehrgeizigste einer langen Serie von Bauprojekten, den ˶Grands Projets“, die unter der Präsidentschaft von Francois Mitterand in den 80er und bis in die frühen 90er Jahre realisiert wurden. Gemeinsam mit dem Institut der Arabischen Welt, dem Parc de la Villette, der berühmten Pyramide des Louvre und weiteren Projekten sollte damit eine Reihe moderner Monumente für eine durch ihre Architektur definierte Stadt entstehen. Die Schutzbarriere rund um den Komplex der vier Gebäude besteht aus von Siderval extrudierten U- und T-Profilen.

Videogallery

Download

Architektur-Broschüre

WIR FERTIGEN IHR BENÖTIGTES PROFIL!

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!